zwischenstand

sie liegen schon in der luft die handvoll unversöhnlicher erinnerungen bilder die früher oder später in unser leben zurückkehren werden wenn was von den leichten stunden noch übrig ist bereits dem winter entgegenbangt / alles was uns dann blüht bleibt vorerst fremd mit mühe verbunden in eingespurten talaufwärtsführenden trampelpfaden die alleine von dem gesichtslosen glücklichsein künden das uns übermütig und gutgenährt von der bergspitze hinab zujodelt

ein wenig nervös sollte man bei soviel verheißung auf neue bilder hier unten hinter den barrikaden wohl noch werden dürfen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s